Jazz in Habenhausen

Jeden ersten Freitag im Monat um 20 Uhr - Eintritt frei, Spenden erbeten
Habenhauser Dorfstr. 42

 

Jazz in Habenhausen Saison 2018

Die Jazzkonzerte in der Habenhauser Kirche gehen nach der Sommerpause 2018 in die siebte Konzertsaison. Wie in den Vorjahren hat der Bremer Pianist Jens Schöwing ein vielfältiges und interessantes Programm zusammengestellt, in dem sich traditionelle und moderne Spielarten begegnen und die Vielfalt des Jazz darstellen.

 

 

7. September 2018 - Evelyn Gramel & Thomas Brendgens-Mönkemeyer

Die Schafferkonzertreihe „Jazz in Habenhausen“ startet nach der Sommerpause mit einem Konzert der in Bremen bestens bekannten Sängerin Evelyn Gramel. Begleitet vom Gitarristen Thomas Brendgens-Mönkemeyer bietet dieses experimentierfreudige Duo dem Konzertbesucher ein großes musikalisches Spektrum  und einen erstaunlichen Klangfarbenreichtum. Die beiden im In- und Ausland renommierten Musikerpersönlichkeiten verstehen es, den von ihnen ausgewählten und eigens bearbeiteten Jazz- und Bossa-Nova-Kompositionen einen individuellen Ausdruck zu geben. An diesem Abend werden sie Titel aus ihrer jüngst erschienenen CD „On a Clear Day“ präsentieren. Evelyn Gramel, die eine aus dem Musikleben der Stadt nicht mehr wegzudenkende Größe ist, besticht durch ihre Persönlichkeit und Ausstrahlung, sowie durch ihre unglaubliche stimmliche Bandbreite. Thomas Brendgens-Mönkemeyer gilt als einer der eigenwilligsten Gitarristen des deutschen Jazz, ist Komponist, Musiker und Professor an der Musikhochschule Hannover und spannt mit seinem Gitarrenspiel filigran den Bogen zwischen klassischer Moderne und jazzigen Elementen.

Evelyn Gramel - Gesang
Thomas Brendgens-Mönkemeyer - Gitarre 

 

5. Oktober 2018 - Ansgar Specht & the Hammond Jazz Collective

„The Hammond Jazz Collective“ - das Trio um den Gitarristen Ansgar Specht - trifft auf den Osnabrücker Saxophonisten Tony Lakatos. Der im Ostwestfälischen ansässige Specht ist nach seiner sechsten, viel beachteten CD-Veröffentlichung „Some Favourite Songs" längst kein Geheimtipp mehr. Mit dem niederländischen Organisten John Hondorp und dem Münsteraner Schlagzeuger Udo Schräder hat er eine wunderbar eingespielte Formation beisammen, die sich mühelos die komplette Jazz/Orgel-Tradition zu eigen macht und zugleich ein erfrischend selbstständiges Bild zu diesem Genre abgibt. Der Clou ist freilich das Zusammentreffen mit dem wunderbaren Tenorsaxophonisten Volker Wink.

John Hondorp, Hammond B 3
Udo Schräder, Drums
Ansgar Specht, Guitar

 

2. November 2018 - Jens Schöwing & Gäste

 

7. Dezember 2018 - Benny Grenz Trio & Gabriela Koch



 

 

 

 

 

 

Site Map | Printable View | © 2008 - 2018 Kirchengemeinde Arsten-Habenhausen | Impressum