Mittsommerkonzert am 21. Juni 2019

MITTSOMMERKONZERT

Am Freitag, 21. Juni um 20 Uhr in der Simon-Petrus Kirche mit Edoardo Bellotti am Cembalo

Das Cembalo zwischen Italien und Deutschland

Girolamo Frescobaldi (1583 – 1643)

- Toccata Prima (Rom 1615)
- Capriccio sopra Cucu (Rom 1624)

Johann Caspar Kerll (1627 – 1693)                        

- Passacalia (aus Ms. DD53, Bologna)

Bernardo Pasquini (1637 – 1710)

- Fuga in Basso Continuo (aus Ms. Landsberg 2015. Berlin)
- Variazioni per il Paggio Todesco (aus Ms. Add. 31501, London)

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

- Praeludium und Fuge B-Dur BWV 907             
- Chromatische Fantasie BWV 903

Giovanni Benedetto Platti (1697 – 1783)                         

- Sonata Terza Op. 1 (Nurnberg 1742)                      
    Non tanto allegro                                                                               
    Sarabanda, adagio
    Minuet – Trio alternativement
    Giga, allegro assai

Carl Philipp Emanuel Bach (1714 – 1788)

 - Fantasia C-Dur H 291                                           

                                                                                                                                              

Edoardo Bellotti ist einer der renommierten Experten für Renaissance und Barockmusik, italienische Orgelliteratur und Generalbass, sowie Improvisation. An der Universität Pavia (Italien) war er in Orgel und Cembalo ausgebildet worden, bevor er Humanwissenschaft und Theologie studierte. Seine Tätigkeit als Pädagoge zieht sich durch Italien und Deutschland bis in die USA, wo er von 2012 bis 2018 Professor für Orgel, Cembalo und Improvisation an der renommierten Eastman School of Music, University of Rochester, war. Seit Oktober 2018 ist Bellotti Orgel-Professor an der Hochschule für Künste, Bremen.

Edoardo Bellotti verbindet seine Konzertpraxis mit musikwissenschaftlicher Forschung. Regelmäßig veröffentlicht er Artikel und Texte für kritische Ausgaben von Cembalo- und Orgelkompositionen des 17. und 18. Jahrhunderts. Konzerte, Workshops und Meisterklassen führen ihn nach Europa, USA, Kanada, Korea und Japan. Seine zahlreichen Aufnahmen auf historischen Orgeln rufen begeisterte Reaktionen in der Musikszene hervor.

Site Map | Printable View | © 2008 - 2019 Kirchengemeinde Arsten-Habenhausen | Impressum